Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Korona Kassensystem von Combase
#1
Ich hab mich für die Korona Kasse von Combase entschieden, jedenfalls mal erst zu testen.
Die Cloudversion mietet man (genau so wie B2O) entweder 1 Monat, 6 Monate oder mehr, bekommt entsprechenden Staffelpeis.

Da ich bisher noch keine Touchkasse hatte und auch nicht artikelgenau boniert habe, ist das Neuland für mich.
Daher wollte ich nicht sofort etliche tausend Euro für eine Kaufkasse ausgeben von der ich nicht überzeugt bin und das war ich von Vectron und meinem zuständigen Händler nicht.

Jetzt habe ich mir aus gebrauchten Komponenten (PC, Drucker,Geldlade und KD Display) ein Testsystem zusammengebaut (ja, ich bin ein kleiner PC Freak und weiß was ich mache).

Als Software habe ich Korona für 6 Monate gemietet - dann sehen wir weiter......

Zur Software kann ich bis jetzt folgendes sagen:
+ sehr übersichtlich gestaltet, auch das Backoffice über die Cloud
+ einfaches einlesen von Artikellisten über clv datei
+ einfach zu konfigurieren
+ schnelle Antwort vom Support
+ viele und ausführliche Berichte und Statistiken

- es fehlt eine gute Bedienungsanleitung in schriftform (pdf), vor allem fehlt mir einen genaue Beschreibung der programmierbaren Funktionen mit Beispielen   
- die Onlinehilfe ist nicht ausreichend genug, soll aber verbessert werden (was meiner Meinung nach aber keine ausführliche Bedienungsanleitung ersetzt)
- Anbindung am B2O (soll mal möglich sein, brauche ich aber z.Z. nicht)


So, das ist das was mir so spontan zu Korona eingefallen ist. Mehr kann ich schreiben wenn ich im Live-Betrieb im Laden bin.

Hat sonst wer noch die Korona im Einsatz hier im Forum ??? könnten dann evtl. Tipps und Erfahrungen austauschen.
#2
(14.08.2013, 09:45)Semmeltechniker link schrieb: Hat sonst wer noch die Korona im Einsatz hier im Forum ??? könnten dann evtl. Tipps und Erfahrungen austauschen.

Ja, wir.
Ich hab's empfohlen bekommen, gleich selbst ausprobiert, meinen Verkauf ohne Vorwarnung darauf losgelassen und bin dabei geblieben.
Ein bisschen ausführlicher hab ich das hier schon beschrieben: http://www.wir-baecker.de/index.php/topi...#msg157422

Dass mit der Hilfefunktion stimmt. Da könnten die Combase Leute noch ein bisschen nacharbeiten.
Allerdings ist das meiste so einfach, dass man auch ganz gut so zu recht kommt.

Semmeltechniker: Gern können wir uns hier austauschen, gibt ja bestimmt noch mehr hier, die das interessiert.
#3
Ich habe ebenfalls Korona.
Seit fast zwei Monaten in allen Filialen.

Bin auch sehr am Thema Kassen interessiert.
#4
(15.08.2013, 06:19)BäSch link schrieb: Ich habe ebenfalls Korona.
Seit fast zwei Monaten in allen Filialen.

Bin auch sehr am Thema Kassen interessiert.
Wie sind die Erfahrungen?
Grüße

mabaker1506
#5
Wenn man vorher mit Casio, Vectron & Co. unterwegs war, ist das mit Korona ein Unterschied wie Tag und Nacht. Eine ganz andere Welt.

Die monatliche Gebühr statt einer dicken Einmalinvestition gefällt mir am meisten. Ich habe auch gleich die Hardware geleast, jedoch nicht bei Combase.
So zahle ich für das ganze Thema am Tag etwas über 3 Euro pro Kasse, und alles (HW, SW, BackOffice) ist drin.

Die teilweise dünne Onlinehilfe hat mich anfangs auch gestört, nun weiß ich aber wie es geht. Ein paar kleine Funktionen würde ich mir noch wünschen.
In der Summe bin ich wirklich sehr zufrieden damit.

Falls Du konkrete Fragen, gern.  Smile
#6
Komm drauf zurück
Grüße

mabaker1506
#7
Semmeltechniker link schrieb: Hat sonst wer noch die Korona im Einsatz hier im Forum ??? könnten dann evtl. Tipps und Erfahrungen austauschen.

Wir haben Korona im Einsatz und als Frau komme ich gut ohne online Hilfe zurecht  Wink
#8
Schön das es hier einige gibt die Korona im Einsatz haben und zufrieden sind, bestätigt mich in meiner Entscheidung  Smile

Zur Zeit bin ich dabei meine Artikel ein zu pflegen. Normale Backwaren kein Problem, nur wie macht ihr das mit den Snacks ?
Ist bei uns so das viele Kunden ihr Brötchen nach Wunsch belegt haben wollen. Habt ihr für jede Variante extra angelegt oder z.B. Standartbrötchen plus extra Käse oder extra Wurst oder beides ? Da bin ich mir noch nicht so klar wie ich das machen soll.

Und noch was:
Kassiererwechsel wie habt ihr das gelöst, oder unterscheidet ihr nicht und boniert alles auf einen ?
Wie führt ihr den Schichtwechsel / Kassiererabrechnung durch ?

Wie ich schon sagte, es ist Neuland für mich mit so einer Kasse und den Möglichkeiten. Arbeiten bisher mit einfachen Casiokassen, habe aber durch aufgedecken Mitarbeiterdiebstahl schnell festgestellt das man mit den Kassen schnell an Grenzen komme was die Auswertung und Kontrolle angeht.
#9
Jede Kassiererin ist bei uns einzeln, sonst bringt das ja nichts. Wir haben uns rechts in die Funktionsleiste für jeden eine Taste hingelegt. Die Taste heißt wie die Kassiererin und der Tastenaufruf ist die Kassierernummer und die Funktion Kassiererwechsel.
Wenn Lieschen Müller die Nummer 35 hat, heißt die Taste Lieschen und hat die Funktionen Taste3, Taste5, Kassiererwechsel.
So können die sich die Damen mit einem Tastendruck ummelden. Wir haben erst über Kellnerschlüssel nachgedacht, geht jedoch so viel schneller.
Kassiererabrechnung über Funktion Istgeldeingabe macht natürlich keinen Sinn, wenn mehrere in die gleiche Lade kassieren. Wir machen den Tagesabschluss und nehmen den Geldeinsatz raus. Die neue Schicht kommt mit neuem Geldeinsatz.

Snacks sind bei uns im Moment einfache Artikel, ich möchte jedoch bald irgendwie umstellen. 

Jan
#10
Glaube was Snacks betrifft ist man bei Combase schon am Arbeiten. Da bin ich auch gespannt, wie das dann aussieht.
Wenn ich meine Kunden gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie wohl schnellere Pferde von mir verlangt.

                      [ Henry Ford ]


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 10 Gast/Gäste