Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Im Haus und außer Haus verschiedene Preise
#1
Ich habe für meine Artikel momentan je 2 Preise, einmal im Haus z.B. 2,00 19% und außer Haus 2,50 7%. Ich lege praktisch jeden Artikel 2 mal an, einmal für im Haus und einmal für außer Haus.
Die MwSt. kann ich ja ohne Probleme umschalte, aber den Preis am Artikel (wenn ich z.B. eine weitere Preisliste nutze) kann ich nicht umschalten.
Gibt es da eine bessere Lösung? Wie macht Ihr das?
Zitieren
#2
Kalkuliere deine Preise so, dass du intern und extern das gleiche verlangst. Langfristig ist das die erfolgreichste Strategie.

PS: Schau mal bei McDonalds, BurgerKing & Co. Die haben einen Haufen schlaue Strategen am Start, die nur die permanente Gewinnoptimierung auf der Agenda haben. Die kommen alle zum gleichen Ergebnis. Ja, auch die würden es anders machen, wenn das sinnvoll wäre.
[-] Folgende 1 Mitglied sagten dankten Thomas für diesen Beitrag:
  • jank (02-24-2020)
Zitieren
#3
(21.02.2020, 17:14)Thomas schrieb: Kalkuliere deine Preise so, dass du intern und extern das gleiche verlangst. Langfristig ist das die erfolgreichste Strategie.

PS: Schau mal bei McDonalds, BurgerKing & Co. Die haben einen Haufen schlaue Strategen am Start, die nur die permanente Gewinnoptimierung auf der Agenda haben. Die kommen alle zum gleichen Ergebnis. Ja, auch die würden es anders machen, wenn das sinnvoll wäre.

Das mag ja stimmen, ich kann nun aber nicht einfach mal auf die Schnelle alle Preise ändern, das verzeihen mir meine Kunden nicht. Momentan nutzt mir das nicht viel, ich muß das noch eine ganze Zeit irgendwie technisch lösen. Ich wünsche mir ja nur eine einfache Lösung.
Zitieren
#4
@Bistrotom: Mein Tip? 
Stelle einfach um auf einheitliche Preise. Du wirst es nicht bereuen. Je eher, desto besser.
Zitieren
#5
(21.02.2020, 17:53)Tott schrieb: @Bistrotom: Mein Tip? 
Stelle einfach um auf einheitliche Preise. Du wirst es nicht bereuen. Je eher, desto besser.

Ich gehe davon aus, es gibt keine Lösung? Es kann ja sein, aber ich habe aus gewissen Gründen eben auch bei bestimmten Artikeln bewusst größere Unterschiede und die müssten auch bleiben.
Ein Bekannter hat zwar eine veraltete Kasse, der kann aber einfach die Preisliste umschalten, genau sowas brauche ich.
Zitieren
#6
Dann müsstest Du mit 2 unterschiedlichen Kundegruppen arbeiten, jede mit einer eigenen Preisliste.
Zitieren
#7
Ich würde dir auch vorschlagen, die Preise für den Im-Haus-Verzehr und die Mitnahme gleichzusetzen und nur den Steuersatz über die Sparte zu wechseln. Ich konnte auch erst nicht glauben, wie viel Plus das unterm Strich bringt.


Zitieren
#8
(22.02.2020, 09:35)THB schrieb: Ich würde dir auch vorschlagen, die Preise für den Im-Haus-Verzehr und die Mitnahme gleichzusetzen und nur den Steuersatz über die Sparte zu wechseln. Ich konnte auch erst nicht glauben, wie viel Plus das unterm Strich bringt.

genau meine Meinung  At
Zitieren
#9
(21.02.2020, 20:32)heidebäcker schrieb: Dann müsstest Du mit 2 unterschiedlichen Kundegruppen arbeiten, jede mit einer eigenen Preisliste.

Ich habe das mal getestet, bei gemischten Belegen habe ich das Problem das der andere Preis dann auf alles gesetzt wird, wenn ich dann gerne einen Rabatt über eine Kundengruppe setzen möchte, dann geht das auch nicht mehr. Ich muss dann wohl bei  doppelten Artikeln bleiben.
Ich danke euch trotzdem.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste