Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BNN Schnittstelle
#1
Hallo,
ggf. habt ihr schon meinen "Erstbeitrag" zum Thema Datev export gelesen Wink
Gibt es hier Erfahrungswerte zum Thema BNN Import bzw. Bestellschnittstelle?

BNN = Datenformat des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren Großhandel e.V.

Das funktioniert soweit ich das - am über 12 Jahre nicht gewarteten, alten Windows 98 Bestellcomputer der im Laden bei Übernahme stand - nachvollziehen konnte so:

Es gibt einen FTP Server beim Großhändler (z.b: Weiling, Dennree, Rapunzel..), dort holt sich ein Programm die .BNN Datei ab.
Diese BNN Datei ist eine "glorifizierte" CSV Datei. Beschreibung hier:

.pdf   BNN-3-Schnittstelle_01_04_2011.pdf (Größe: 111,58 KB / Downloads: 16)

Somit hat die "Kasse" oder das Bestellsystem alle aktuellen EANs und Preise etc.

Eine Bestellung wird ausgelöst indem wiederum eine BNN/CSV-Datei mit den benötigten Artikeln auf den ftp hochgeladen wird. Fertig.

Ich habe zur Vorbereitung der ersten Inventur erfolgreich über den Custom-Import aktuelle EK-Preise in Korona aus den BNN Preislisten importiert und frage mich nun 2 Dinge:

Ich habe 2-3 mal telefonischen Kontakt mit Combase gehabt, die Leute waren stets hilfsbereit und freundlich sowie auch sehr interessiert an einer BNN Schnittstelle.. Ein Mitarbeiter hat sogar nach der Definition gefragt die ich ihm daraufhin per Mail geschickt habe.
Ich hatte ein wenig Hoffnung das es die Chance auf eine entsprechende Schnittstelle in Korona gibt.

Wäre es nicht auch für Combase interessant eine Schnittstelle anzubieten? Gerade im Bio/Unverpackt Bereich ist ja der Papierlose Bon wo Korona mustergültig ist spannend. Für entsprechende Neukunden gäbe es dann ein ordentliches Extraargument.

Wie kontaktiert man die "richtige" Person bei Combase diesbezüglich?

BNN wird ja von einigen durchaus interessanten Großhändlern genutzt. Aktuell nutzen wir das Bestellportal/Bestellschnittstellen von Korona garnicht.
Zitieren
#2
Herzlich willkommen im Forum.
Ich habe mal die .pdf für Dich ordentlich im Beitrag eingebunden.

Wenn Du schon Kontakt zu Combase hattest wurde das Thema API sicher schon angesprochen, die Gegenseite könnte praktisch via API ebenfals eine Möglichkeit zum Datenaustausch zur Verfügung stellen.

https://support.korona.de/korona-api/

Hast Du die Dokumentation mit Anfrage auch mal an BNN weiter gegeben?
Wenn ich helfen konnte, bewerte mich und Du hast auch mir geholfen! CQ PC Doc

[Bild: signatur.jpg]
Zitieren
#3
Danke @koronix,

Zitat:Ich habe mal die .pdf für Dich ordentlich im Beitrag eingebunden.


Ja.. ich habe einfach den Link reingeworfen, mir war nicht klar das dieser dann als Preview angezeit wird. Wink

Der Austausch mit BNN Händlern geht ja über ftp (unverschlüsselt!) statt über API(s). Ich vermute das dort (noch) weniger Motivation besteht..

Nein, richtung BNN hatte ich noch keinen Kontakt. Werde es aber mal versuchen!
Zitieren
#4
Folgende Antwort konnte ich noch für Dich erfragen...

"die Frage ist, wieviel Automatisierung sich der Kunde wünscht und wie der Bestellprozess aus Sicht des Kunden ablaufen sollte.

Soweit ich das Nachvollziehen kann, gibt es ja zwei grundlegende Abläufe:
1. Artikel-Stammdatenimport aus BNN Datei in den KORONA.pos Cloud Account
2. Auslösung einer Bestellung beim Naturkost Grossisten

Der erste Schritt (Artikelimport) ist sicherlich am besten über unsere APIv3 zu lösen:
https://support.korona.de/korona-cloud-api/

Mit einem entsprechenden Programm könnte dann die Artikelstamm-Datei vom FTP des Naturkost Grossisten geladen, verarbeitet und dann via APIv3 in KORONA.pos Cloud importiert werden.

Beim zweiten Schritt (Bestellung) ist erstmal der gewünschte Workflow zu klären:

Variante a: Der Kunde erstellt im KORONA.pos Cloud Backend eine Warenbestellung und übergibt diese dann (als BNN/CSV Datei transformiert) an den FTP Server des Naturkost Grossisten. Auf Basis der Warenbestellung in KORONA.pos Cloud kann dann ein Wareneingang durchgeführt werden."


Variante b: Der Kunde bestellt über ein externes Bestelltool beim Naturkost Grossisten. Die an den Grossisten übermittelte BNN/CSV Datei bildet nur die Grundlage um dann (z.B. via APIv3) einen Wareneingang in KORONA.pos Cloud zu importieren. Die Erstellung einer Warenbestellung ist nicht notwendig um den Wareneingang anzulegen und ist per APIv3 so auch nicht vorgesehen.
Wenn ich helfen konnte, bewerte mich und Du hast auch mir geholfen! CQ PC Doc

[Bild: signatur.jpg]
Zitieren
#5
Ich bin ja nur Laie, aber die Schnittstelle von BNN ist im Grunde von 1998 - das war vor 23 Jahren - und genauso sieht die auch aus. Ich glaube nicht, dass Korona sich auf so etwas einlässt. Unsicher ist das mit dem FTP auch noch.
[-] Folgende 1 Mitglied sagten dankten Tott für diesen Beitrag:
  • THB (01-06-2021)
Zitieren
#6
(06.01.2021, 15:35)Tott schrieb: Ich bin ja nur Laie, aber die Schnittstelle von BNN ist im Grunde von 1998 - das war vor 23 Jahren - und genauso sieht die auch aus. Ich glaube nicht, dass Korona sich auf so etwas einlässt. Unsicher ist das mit dem FTP auch noch.

Wie beschrieben müsste man eine Anwendung schreiben die das ganze übersetzt (API -> csv, xml oder was auch immer), sowas kann auch ein externes Unternehmen machen, kostet eben Geld.
Wenn ich helfen konnte, bewerte mich und Du hast auch mir geholfen! CQ PC Doc

[Bild: signatur.jpg]
Zitieren
#7
(06.01.2021, 15:35)Tott schrieb: Ich bin ja nur Laie, aber die Schnittstelle von BNN ist im Grunde von 1998 - das war vor 23 Jahren - und genauso sieht die auch aus. Ich glaube nicht, dass Korona sich auf so etwas einlässt. Unsicher ist das mit dem FTP auch noch.

ich verstehe davon auch nicht viel, aber ich lese immer, das eine API im Rest-Format derzeit das Non-plus-Ultra bei Schnittstellen ist. Daran kann jede moderne Software andocken. Ist heute quasi der sichere Standard und in diesem Format ist auch die Korona API. Also würde ich darauf setzen und die BNN-Firma bitten, ihre Schnittstelle zu modernisieren und zu standardisieren. Kann für die auch nur gut sein.


Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste